Start Über uns KoPoFoS Kontakt aufnehmen

Was ist linkskomm?

linkskomm ist ein Netzwerk für linke Kommunalpolitiker:innen in Deutschland. Unser Ziel ist es, der Bedeutung der Kommunalpolitik einen angemessenen Rahmen zu geben. Wir wollen als Netzwerk zusammen wachsen, um den Bedürfnissen linker Kommunalpolitiker:innen eine Stimme zu geben, die gehört wird. Wir sind ein bottom-up Netzwerk – das Netzwerk sind die, die mitmachen.

Du möchtest mitmachen? Dann melde dich hier.

Die Geschichte

2018 Start des Vernetzungsprojektes

Im Herbst 2018 wird durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung das „Vernetzungsprojekt Linke Kommunalpolitik“ gestartet. Erstmals machen sich drei Organisationen, die Rosa-Luxemburg- Stiftung, DIE LINKE und die Kommunalpolitischen Foren, als tragende Säulen des kommunalpolitischen Diskurses gemeinsam auf den Weg.
Ziel ist die sorgfältige Reflexion des Standes der linken Kommunalpolitik aus verschiedenen Perspektiven. Geeignete Mitstreiter:innen sollen motiviert, notwendige Entscheider:innen eingebunden werden. Die Kombination aus vereinten Kräften und Perspektiven, der Zeit für die Dinge, sich entwickeln zu lassen und der Prozessoffenheit bei der Strategie- und Maßnahmenbestimmung bildet das Grundgerüst für die beabsichtigte tiefgreifende Wirksamkeit des Vernetzungsprojektes.
Das Projekt verzichtet auf kurzfristige Nützlichkeit für anstehende Kommunalwahlen und nimmt bewusst mit längerem Atem die Zukunft in den Blick und dabei in Kauf, dass sich Erfolge erst später einstellen werden.

2019 Kickoff in Bernau

Am 19. September 2019 begrüßen Dagmar Enkelmann, Vorsitzende der Rosa Luxemburg Stiftung und André Stahl, linker Bürgermeister von Bernau, über fünfzig engagierte Kommunalpolitiker:innen aus der gesamten Bundesrepublik zum Kickoff des Vernetzungsprojektes Linke Kommunalpolitik. An zwei Tagen und in vier Projektphasen werden Gedanken aufgerüttelt, Visionen formuliert, Ideen geboren und Pläne geschmiedet. Man ist sich einig: Die Linke Kommunalpolitik braucht neue Ideen und eine bessere Vernetzung.